Charkow

Charkow
Chạrkow
 
[x-], ukrainisch Charkow ['xarkɪʊ], Gebietshauptstadt im Nordosten der Ukraine, im fruchtbaren Schwarzerdegürtel, (2000) 1,5 Mio. Einwohner (1920: 285 200 Einwohner, 1939: 840 000 Einwohner). Charkow ist neben Kiew bedeutendster, stärker russisch geprägter Mittelpunkt des ukrainischen geistigen Lebens mit Universität (1805 gegründet), 20 Hochschulen, Kunst-, historisches Museum, Planetarium, sechs Theatern, Philharmonie und Zoo. Die Stadt ist eines der wichtigsten Industrie- und Verkehrszentren der Ukraine. Industrieprägend ist der Maschinen- und Fahrzeugbau (Traktoren, Kugellager, Motoren, Turbinen, Werkzeugmaschinen, Diesellokomotiven, Bergbauausrüstungen), aber auch chemische, Textil-, Bekleidungs-, Schuh-, Nahrungsmittelindustrie und Druckereien haben Bedeutung. Charkow besitzt eine U-Bahn (seit 1975) und einen Flughafen.
 
 
Kloster und Kirche Mariae Schutz und Fürbitte (1689 begonnen), Mariae-Entschlafens-Kirche (1771 begonnen) nach Entwurf von B. F. Rastrelli, im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt. Frühklassizistischer Palast Katharinas II. (1776 begonnen, nach Plänen von Rastrelli), heute Teil der 1805 gegründeten Universität. Nach einem ersten Generalbebauungsplan (1804) wurde ein exaktes Netz von Radialstraßen angelegt, die von der alten Festung ausgehen. Die seit 1918 vorgenommenen städtebaulichen Veränderungen führten zu einer Verbreiterung der Radialstraßen und Neuanlage von Ringstraßen bei Erhalt der historisch entstandenen Stadtanlage. Nach 1945 erfolgte neben dem Bau neuer Wohngebiete Rekonstruktion und Neubau öffentlicher Gebäude v. a. im innerstädtischen Bereich (u. a. Opernhaus, 1978), vielfach unter Einbeziehung von Monumentalplastik.
 
 
Charkow wurde um 1655/56 von Kosaken als Grenzfort gegen die Krimtataren gegründet und war seit 1765 Gouvernementshauptstadt. 1917 und 1919-34 war es Hauptstadt der Ukraine. Im Ersten Weltkrieg wurde Charkow 1918, im Zweiten Weltkrieg 1941 von deutschen Truppen besetzt (am 23. 8. 1943 von der Roten Armee zurückerobert).
 

* * *

Char|kow ['çarkɔf]: Stadt in der Ukraine.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charkow — Charkow, 1) russisches Gouvernement, im N. an das Gouvernement Kursk, im NO. an das Gouvernement Woronesch, im O. an das Land der Donischen Kosaken, im W. an das Gouvernement Poltawa u. im S. an das Gouvernement Jekaterinoslaw grenzend, 1332 QM.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Charkow [2] — Charkow, Hauptstadt des gleichnamigen russ. Gouvernements (s. oben), liegt in einer hügeligen, teilweise sumpfigen Gegend, zwischen und an den Flüssen Charkow, Lopan und Netjesch, die in die Uda (Nebenfluß des Donez) fallen, und ist Knotenpunkt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Charkow [1] — Charkow (spr. chárkoff, früher die Slobodische Ukraine), Gouvernement im europ. Rußland, bildet einen Teil von Kleinrußland und grenzt im N. an die Gouvernements Kursk und Woronesh, im O. an das Land der Donischen Kosaken, im S. an Jekaterinoslaw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Charkow — Charkow, Gouvernement im südl. europ. Rußland, 54.495 qkm, 2.509.811 E. (87 Proz. Kleinrussen), 11 Kreise. – Die Hauptstadt C., an der Charkowka (Dongebiet), 197.405 E., Universität (seit 1803), Technisches Institut, Kreschtschenskischer… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Charkow — Charkow, Hauptstadt des gleichnamigen russ. Gouvernements am Donez, Sitz eines Bischofs und der Gouvernementsbehörden mit 36000 E., einer Universität, beträchtlichem Gewerbfleiß und Handel. Das Gouvernement C. ist 985 □M. groß mit 1680000 E …   Herders Conversations-Lexikon

  • Charkow — Charkiw (Харків) …   Deutsch Wikipedia

  • Charkow — Chạr|kow [ç... , auch x... ] (Stadt in der Ukraine) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Charkow (Begriffsklärung) — Charkow ist der russische Name der ostukrainischen Stadt Charkiw der Name des russischen Turners Sergei Wladimirowitsch Charkow der Ort mehrerer Kampfhandlungen im Zweiten Weltkrieg, siehe Schlacht bei Charkow der Name einer Stadt in Armenien,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dritte Schlacht um Charkow (1943) — Bedeutende Militäroperationen während des Krieges zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion (1941–1945) 1941: Białystok Minsk – Smolensk – Kiew – Leningrader Blockade – Wjasma Brjansk – Moskau 1942: Charkow – Operation Blau – …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht um Charkow — Bedeutende Militäroperationen während des Krieges zwischen dem Deutschen Reich und der Sowjetunion (1941–1945) 1941: Białystok Minsk – Smolensk – Kiew – Leningrader Blockade – Wjasma Brjansk – Moskau 1942: Charkow – Operation Blau – …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”